Wissen ist Macht – Das Einmaleins der klassischen Räder von Gianluca Zaghi

Auch wenn wir uns nie einfach nur “Vintage” oder “Retro” gefühlt haben – ohne die Begeisterung für alte klassische Stahlrenner wäre die Mütze sicherlich nie entstanden. Und wir wissen, wo unsere Wurzeln liegen. Wir erinnern uns noch bestens an das erste selbst wieder in Schuss gebrachte Rennrad, an die dreckigen Fingernägel und das breite Grinsen, nachdem der angestaubte Klassiker im Wartungsstau erst in Einzelteile zerlegt wurde und uns dann, gesäubert, poliert und neu zusamengebaut, nach ersten kleinen Fehlversuchen schnell wie am ersten Tag um die Ecken Düsseldorfs trug. Daher freut es uns ungemein, dass ab sofort ein Buch in deutscher Übersetzung erhältlich ist, das gesammeltes Wissen zum Thema klassische Räder in einer kompakten Form zusammenfasst. “Vintage Räder – Wie sie alte Fahrradschätze aufspüren und erstaurieren” wird zukünftig auf vielen abgerockten Werkbänken interessierter Neueinsteiger und kompetenter Aficionados liegen.

Autor Gianluca Zaghi, Künstler, Autodidakt, Fahrradbegeisterter und Weltenbummler mit Vergangenheit in London und New York, widmet sich seit einigen Jahren mit ganzem Herzen der Restauration klassischer Stahlräder. In seiner Schweizer Heimat Mendrisio hat er, um dem Trübsal der Arbeitslosigkeit zu entgehen, in den letzten Jahren mehr als 450 Räder restauriert und so die Grundlage für sein reich bebildertes Standardwerk “Vintage Räder” geschaffen. Das Buch macht Lust und Mut, in die Sammelmaterie einzutauchen und es vermittelt seriös das nötige Grundwissen, um überflüssige Fehler zu vermeiden. Ob konservative Restaurierung “hart am Original” oder die freie, kreative Art der Neuinterpretation – Gianluca nimmt Hemmungen, erklärt Unterschiede und stellt die vielen verschiedene Wege zum Glück vor.

Welchen Stellenwert Gianlucas Arbeit hat, erkennt man an den Gastbeiträgen, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit Rädern und Radsport vergangener Tage beschäftigen: ob L’Eroica-Initiator Giancarlo Brocci oder das legendäre Gesicht der L’Eroica, der 2017 verstorbenen Luciano Berruti, New Yorks Helio Ascari, L’Eroica-California Organisator Wesley Hatakeyama oder Cyclomondo-Boss und “Herr über die Welt der Decals” Greg Softley – hier sind Koryphäen der Radsammler- und Fahrer Szene mit kurzen Einwürfen vertreten, die mit ihrer Begeisterung in den letzten Jahren unzählige Sammler aller Altersklassen inspiriert haben.

“Vintage-Räder” analysiert die verschiedenen Möglichkeiten der Restauration anhand konkreter Beispiele, ohne sich zu sehr in Details zu verlieren. Ein solches Buch kann naturgemäß immer nur einen Einblick in den unendlichen Kosmos der klassischen Räder geben, aber Gianluca weckt auch dank seiner eigenen Geschichte und vieler kleiner Anekdoten den Ehrgeiz des Lesers, das eigene Wissen zu mehren. Schließlich wächst die Radsammlergemeinde stetig und lässt Nachfrage und Preise steigen, doch im Gegensatz zur explodierenden Auto-Oldtimer-Szene sind nach wie vor hochwertige Renner mit einer Prise Know-How, einem Schuss Glück und einer ordentlichen Portion Hartnäckigkeit zu erschwinglichen Preisen zu bekommen. Und es gibt mittlerweile genug Läden, die bei der Ersatzteilbeschaffung kompetente Anlaufstationen sind. Ganz im Gegensatz zu der Situation vor ein paar Jahren, als allein die Frage nach einem Reifen mit beiger Flanke für amüsiertes Kopfschütteln sorgte.

Bleibt zu hoffen, dass die deutsche Version von “Vintage Räder” unter so vielen Weihnachtsbäumen liegt, dass im Interesse aller Beteiligten Fehler bei Restaurationen in Zukunft minimiert werden. Auf dass wir nie wieder mit der Sprühdose “restaurierte” Glorias sehen müssen und sich die Anzahl bündig abgesägter und entsorgter Sattelstützen und Vorbauten in historischen Rickerts, die unseren Weg kreuzen, deutlich vermindert.

Wir gestehen, wir sind ein klein wenig stolz, dass Rainer vom tollen Covadonga-Verlag uns im Vorfeld der deutschen Ausgabe gefragt hat, ob wir die deutsche Übersetzung mal lesen würden. Was wir mit viel Freude und Neugier gemacht haben. Nun wünschen wir allen alten und neuen Liebhabern klassischer Renner viel Spaß mit der lehrreichen und toll bebilderten Lektüre. Wenn alles gut läuft startet danach eine unaufhaltsame Leidenschaft, die Leben bereichert. Glaubt uns, wir wissen, wovon wir reden.

Gianluca Zaghi:
VINTAGE-RÄDER – Wie Sie alte Fahrradschätze aufspüren und restaurieren

Covadonga Verlag, 2018
ISBN 978-3-95726-033-8

Hardcover; 208 Seiten im Format 24 cm x 16,5 cm; mit zahlr. Abbildungen, komplett in Farbe

Ladenpreis: EUR 29,80 [D]

Jetzt bei uns in der Mütze erhältlich. Und im Buchhandel. Oder im Covadonga-Shop.