Rookies, Chillah, Tempokillah: die wöchentliche Ausrollrunde für Rennrad-Start-Ups

Sonnenschein

In den letzten Wochen mehren sich die Nachfragen, ob wir denn in diesem Jahr auch wieder so eine kuschelige wöchentliche Rennrad-Wohlfühlrunde wie unsere Starterpaket-Ausfahrten im letzten Jahr anbieten. Eine kurze Tour, zwei Stunden Fahrzeit, flaches Terrain und das alles im Singlespeed-tauglichem Plaudertempo. Mit einem anschließenden Kaltgetränk in oder besser vor der Mütze. Alles klar, machen wir.

Der Spaß heißt ab sofort anders, da wir im letzten Jahr gemerkt haben, dass auch alte Hasen und junge Wilde manchmal Lust auf eine abendliche Bummeltour haben. Wichtig: man hält sich an die Regeln. Und die lauten, dass wir uns alle Mühe geben, Einsteigern einen richtig guten Start ins Rennradeln zu geben. Kein Rumgehampel, kein Vorfahren, keine Kunststücke. Wer sich auskennt und Anfängern hilft ist Vorbild.

Rennrad Chillah (2) (1280x653)

Wir setzen uns bewusst der Gefahr aus, als grenzdebil zu gelten, weil wir einmal zu oft auf ein Hindernis hingewiesen haben. Oder als Rennradvollversager angesehen zu werden, weil wir keinen 20er Schnitt hingekriegt haben. Egal. Im Vordergrund steht, dass alle, die mit am Start sind, mit Spaß in den Backen und heile in der Mütze ankommen. Der Suchtfaktor Rennrad regelt den Rest, besser und schneller wird man ja fast von alleine, wenn man regelmäßig fährt.

Rookies, Chillah, Tempokillah ist keine Trainingsfahrt, keine Tour zum Protzen, nix wo Werte wie Strecke, Höhenprofil oder Schnitt eine Rolle spielen, sondern eine Tour, die nur in Wohlfühlparametern zu messen ist. Alle, die damit klar kommen, sind herzlich willkommen.

Rookies

Und an alle Rennrad-Neulinge, die mal Lust haben, in einer Gruppe zu fahren: für euch machen wir das. Kommt vorbei, ihr lernt Leute kennen, denen es genauso geht wie euch.

Rookies, Chillah, Tempokillah. Ab dem 6. April. Immer Mittwochs um 18:00 Uhr. Treffen an der Mütze. Ca. 40 Kilometer, entspanntes Tempo, nette Plaudereien.

Kleiner Nachtrag 11.07.2016: im Sommer, wenn die Tage länger und die Nächte kürzer werden, können die Touren auch schon mal etwas länger werden. Es bleibt flach, das Tempo wird nicht wild, aber der sportliche Charakter der Touren nimmt zu. Weil alle, die regelmäßig mit uns gefahren sind, Fortschritte gemacht haben. Und dann starten wir auch mal um 18:30 Uhr, weil es dann entspannter für alle Beteiligten ist. Zeiten und Details bitte immer aus der aktuellen Veranstaltung bei Facebook entnehmen.

Eine Prise Sport und eine ordentliche Dosis Entspannung. Wir setzen kommunikatives Wesen und ein funktionierendes Rennrad voraus und freuen uns, wenn ein Helm euren schönen Kopf schmückt.

Wichtig: Licht mitbringen, wir landen in der Dämmerung!!!

Eure Mützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.