Rauf + Runter 2. Der Rapha Mobile Cycle Club zu Gast in der Mütze.

Rennrad Düsseldorf Rauf und Runter II klein

Unsere Gäste vom Mobile Cycle Club hatten im Mai des letzten Jahres bei ihrem ersten Ausflug nach Düsseldorf richtig Spaß: der Abend vor der Ausfahrt war feucht-fröhlich, der Kaffee am Morgen lecker, das Peloton gut gelaunt, das Wetter halbwegs brauchbar und die Bananen hatten einen Stempel von der Schicken Mütze. Dass unsere Streckenplanung das Klischee vom platten Düsseldorfer Umland widerlegen konnte führte nach Rückkehr in die Mütze zur Höchstbewertung: Düsseldorf zehn Punkte. Von zehn. Danke fürs Kompliment. Definitiv Grund genug, für ein zweites Mal Rauf + Runter mit Rapha.

20150503_RaphaRide_101025_KOR_002

Am 8. Mai 2016 nun kommt der MCC wieder in die Schicke Mütze nach Düsseldorf. Wir werden den Morgen ab 10:00 Uhr entspannt mit einen Kaffee beginnen und uns um 11:00 Uhr dann auf die Räder schwingen. Die geplante Strecke wird eine Variation der letztjährigen Runde sein, somit erneut die knackige Anstiege im Umland zwischen Grafenberg, Gerresheim, Hubbelrath und Ratingen beinhalten. Nach den Hubbeln folgt ein flacher beschaulicher Abschnitt über Essen, Mülheim und Duisburg zum Ausrollen. Gesamtdistanz der Runde: gute 90 Kilometer. Da wir im letzten Jahr gute Erfahrungen damit gemacht haben, in einer großen Gruppe von knapp siebzig FahrerInnen alle zusammen zu fahren, werden wir genau so an den Start gehen. Und wir haben ja auch gelernt, dass sich unterwegs alles so sortieren wird, dass es passt.

DSC_3066

Rapha benennt diese Veranstaltungen im Englischen „Social Rides“. „Soziale Fahrt“. So richtig falsch liegt man damit nicht. Weil die zwischenmenschliche Komponente eindeutig im Vordergrund steht. Klingt nach Hippiescheiß? Klar, aber trotzdem gut. Man wird nicht versägt, sondern fährt gemeinsam und plaudert Seite an Seite solange die Luft reicht. Erfahrungsgemäß erfordert dies in den Hubbelrather Anstiegen eine brauchbare Grundfitness, man sollte also nicht erwarten, einer komplett entschleunigten Schmusetour beizuwohnen. Aber es geht um das Miteinander, nicht um den Wettkampf. Und sollte jemand des Öfteren die Luft wegbleiben, so lieben wir die englische Radsportkultur ja auch für die Regeln des „Gentleman‘s Ride“: wer drei Mal hinten rausfliegt rollt einfach ohne Schnickschnack entspannt allein nach Haus. Oder besser in die Mütze. Denn dort erwarten uns alle, nachdem wir für die Gruppe noch eine kleine lokale Überraschung kurz vorm Ziel parat haben, Salate, Kaffee, Kuchen, angeregte Plaudereien und der Giro D’Italia im TV.

20150503_RaphaRide_104333_KOR_037

Wir drücken die Daumen, dass das Wetter es in diesem Jahr noch besser mit uns meint. Und freuen uns, wenn ihr alle wieder gut gelaunt am Start seid. Genau wie ihr finden wir es toll, wenn wir halbwegs wissen, was uns erwartet. Einfach, um Essen und Kuchen kalkulieren zu können und nicht komplett von der Anzahl der MitfahrerInnen überrascht zu werden. Also seid so lieb und meldet euch an. Aber nur einmal, nicht überall. Entweder ihr schickt bis zum 5. Mai eine Mail an info (at) schickemuetze (punkt) de, oder klickt hier bei facebook auf teilnehmen (Interesse gilt nicht!) oder meldet euch bei Rapha unter https://ti.to/rapha-europe/schicke-muetze an.

Ok. Sonntag, 8. Mai 2016. Treffen 10:00 Uhr, Start 11:00 Uhr. 90 Kilometer gute Laune. Mit Rapha und der Mütze.

Wir sehen uns.

Eure Mützen

Für Sebastian. Immer wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.