Rapha Women’s 100 – Schicke Mütze lädt zur Ausfahrt.

Sonntag, 20.Juli 2014, Start 11:00 Uhr.

Schicke MützeAls ich vor ein paar Jahren wieder mit dem rennradfahren begonnen habe, hat Bekleidung erstmal eine untergeordnete Rolle gespielt. Ich hatte keinerlei Ambitionen, mich in hautenge Buxen und kunterbunte Sponsorenübersäte Trikots zu hüllen, um allein schon wegen des Outfits schlecht gelaunt durch Düsseldorf zu rollen. Individualismus olé, da wirkten Trainingshose und Hoodie einfach besser. Irgendwann stolperte ich dann im Netz über ein Video der recht jungen Firma Rapha. Typen, die anders aussahen, trugen Klamotten, die anders aussahen. Die Filme schwarzweiß, minimalistisch, cool. Eine am klassischen Radsport der sechziger Jahre geschulte Ästhetik. Wolltrikots mit einem Streifen und einem Schriftzug. Weniger ist mehr. Fand ich gut. Auch wenn ich eigentlich schon viel zu alt für solch einen Blödsinn bin.

Der sportliche Radfahrer wird jetzt anmerken, dass ich Dämlack auf das schnöde Marketing reingefallen und abgezockt worden bin. Schließlich kann man auch in Buxe vom Discounter und Schnäppchentrikot vom Versender flott fahre. Totschlagargument. Wobei, nicht so ganz. Mich hat Rapha schneller gemacht. Einige Filmchen haben mich bei übelstem Wetter aufs Rad katapultiert. Wenn ich Menschen bei Temperaturen um die 0° und Nieselregen gut gefilmt durch Einöden fahren sehe, will ich auch sofort aufs Rad. Gerne bei richtig beschissenem Wetter. Schöner leiden.

Genau diese Gründe sind es, warum ich solche Aktionen wie „Women’s 100“ gut finde. Es bringt Menschen aufs Rad. Keiner wird gezwungen, bei den Events in Rapha zu fahren, keiner muss sich einem Diktat unterwerfen. Natürlich steht am Ende das Ziel, mehr Menschen für den Radsport zu begeistern, um so „den Kernmarkt zu vergrößern“. Aber was soll daran schlimm sein? Ist es so viel besser, obskure Sponsoren auf dem Trikot spazieren zu fahren, ohne Geld dafür zu bekommen?

In Düsseldorf werden wir am 20. Juli im Rahmen der Rapha „Women’s 100“ alle zusammen fahren. Die Strecke beträgt etwas mehr als 100km, wir fahren stressfrei, aber es wird eine sportliche Veranstaltung. Und wir freuen uns darüber, wenn sich uns viele Frauen anschließen. Wir sind überzeugt davon, dass wir gemeinsam einen guten Tag haben werden. Vielleicht tut es am Ende auch weh. Aber alle dürfen sich darüber freuen, dass sie dreistellig gefahren sind. Und am Ende die Beine hochlegen. Wenn die Herren Kaffee und Kuchen holen.

Womens100 IRapha Women’s 100, Sonntag, 20. Juli. Schicke Mütze, Talstr.22-24 Hinterhaus, 40217 Düsseldorf. Treffen 10:30 Uhr, Abfahrt 11:00 Uhr. Flache Strecke, viel Wirtschaftswege, wenig Landstraße. Kleine Kaffeepause nach ca. 70km. Zurück bei Schicke Mütze dann Kuchen und Plaudereien und gegenseitiges Hochleben.

http://pages.rapha.cc/de/womens100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.