Apidura Free-Repair-Service – Taschen, Reisen, Nachhaltigkeit.

Dank eines umtriebigen Kunden, der uns vor einigen Jahren auf die Taschen von Apidura aufmerksam gemacht hat, hat das Thema Bikepacking sehr früh Einzug in die Mütze gehalten. Mit Begeisterung, wir bevorraten derzeit nahezu das gesamte Programm der in Camden Town im Londoner Norden ansässigen unabhängigen Marke. Natürlich waren wir mittlerweile selbst mit den Taschen aus England unterwegs und konnten die Zuverlässigkeit in der Praxis testen. Mit Erfolg und Spaß.

Apidura haben in den letzten Jahren ihr Sortiment immer mehr erweitert, anfangs mit einer zweiten, wasserfesten Edition mit versiegelten Nähten, danach mit der Race-Serie, die sich an Absolventen von Langstreckenrennen mit kleinstem Gepäck richtet. Von den Satteltaschen mit Größen von 5 bis 17 Litern Inhalt, im Volksmund “Arschrakete” genannt, über Lenker-, Oberrohr- und Rahmentaschen lässt das Sortiment keinen Wunsch offen.  Dennoch fiel und fällt positiv auf, dass trotz des Bikepacking-Booms keine inflationäre Erweiterung des Sortiments stattgefunden hat, sondern Sinn und Notwendigkeit der neuen Teile immer im Vordergrund stand.

Als Apidura nun auf uns zukam, um über einige Läden und Partner in Europa Taschen einzusammeln, die im Rahmen ihres Gebrauchs gelitten und daher ein kleines Make-Over verdient haben, fanden wir die Idee großartig. Natürlich ist Hilfe zur Selbsthilfe in der DNA der Bikepacker/innen hinterlegt, aber die Option, kleine Schadstellen der Taschen kostenlos von Apidura aufarbeiten zu lassen, zeigt, wie sehr die Marke nachhaltige, hochwertige und langlebige Ideale lebt. Für uns als Händler ist es toll zu sehen, dass es in der langen Zeit unserer Zusammenarbeit mit Apidura nur zu einer Handvoll Reklamationen gekommen ist. Auch dies ein Beleg für die gute Konstruktion und hochwertige Verarbeitung der Taschen.

Unsere Londoner Kollegen von Condor Cycles haben einen Test mit Apidura erfolgreich abgeschlossen, dort hat die Reparaturaktion glückliche Bikepacker/innen hinterlassen.

Solltet ihr ein heißgeliebtes und hart benutztes Stück im Bestand haben, dessen Nähte oder Straps einen neuen Stich benötigen, so bringt es uns bitte bis zum 8. Dezember rein.

Risse werden geflickt, gerissene Nähte geklebt und kaputte Reißverschlüsse ersetzt.

Wir sammeln eure Taschen in der Mütze, verpacken und versenden sie zur Reparatur nach England. Eventuell habt ihr eure Taschen schon vor Weihnachten zurück, falls das bedingt durch Versandzeiten und unsere Öffnungszeiten zwischen den Jahren nicht klappt, so müsst ihr euch bis Anfang 2020 gedulden.

Neben uns sind in Europa 8 weitere Läden an der Aktion beteiligt:

Und hier findet ihr die Infos von Apidura zur Aktion.